Sichertshausen 1906

 

Anliegende Karte von Sichertshausen und Umgebung als Bild und als PDF ist eine Originalablichtung einer  Königlich Preußischen Landesaufnahme aus dem Jahre 1906, die 1908 herausgegeben wurde. Sichertshausen war damals wie heute dem Kreis Marburg zugehörig und gehörte zum Regierungsbezirk Cassel im Königreich Preußen. Der weiße Kartenteil südlich von Sichertshausen gehörte zum Großherzogtum Hessen. Im Wald kann man auch heute noch an verschiedenen Stellen die Grenzsteine zwischen Königreich Preußen (KP) und Großherzogtum Hessen (GH) erkennen und finden. Im Volksmund wurden die Abkürzungen "GH" und "KP" auf den Grenzsteinen als "Großer Hunger – Kleine Portion" gedeutet. Die älteren Sichertshäuser Mitbürger werden sich noch an viele Details der Karte erinnern können, die noch bis Mitte des 20. Jahrhunderts das Orts-, Straßen- und Landschaftsbild prägten.  Wir danken Helmut Bodenbender, der lange Jahre in Hassenhausen lebte, und der heimatlichen Region immer sehr verbunden geblieben ist, für die freundliche und kostenlose Überlassung dieses Kartenmaterials.